Skip to Content

Bad Muender

Wissenswertes und geschichtliches aus der Stadt Bad Münder

Image

Image

Freizeit und Erholung

Die Heilkräfte der Sole-, Schwefel-, Eisen- und Bitterwässer haben Bad Münder weit über die Grenzen des Weserbergland hinaus bekanntgemacht. Eingebettet zwischen sanften Höhenzügen von Deister und Süntel bietet der attraktive Kurort Erholung und Freizeitspaß zu jeder Jahreszeit. Das romantische Zentrum mit seinen traditionellen Einkaufsmöglichkeiten, historische Bauten der Weserrenaissance, Reste der Stadtmauer und gepflegte Grünanlagen laden zum Bummeln ein. Gäste jeden Alters genießen den ganzjährigen Kurbetrieb und das abwechslungsreiche Veranstaltungsprogramm. Im Rohmelbad, bei geführten Wanderungen und Radwanderungen, auf den Tennisplätzen, beim Schießen oder Minigolf und durch das rege Vereinsleben wird aktive Erholung großgeschrieben. Bad Münder ist bequem zu erreichen über die Autobahn 2 Hannover-Dortmund, Abfahrt Lauenau. Der Flughafen Hannover-Langenhagen ist weniger als 40 Kilometer entfernt - Bahnreisende steigen direkt in Bad Münder aus.

Image

Natur und Gastlichkeit

Vielseitig, schön und unverfälscht erwartet die Landschaft rund um Bad Münder ihre Besucher. Gepflegte, gut beschilderte Wanderwege führen zu den herrlichsten Plätzen. Der Süntelturm belohnt mit einmaligem Panoramablick. Idyllische Orte, wie Klein Süntel und Nienstedt, sind Ausgangspunkte für Entdeckertouren und romantische Kleinode weit weg vom Alltagsstress. Das reizmilde Klima im Wechselspiel mit kühler Waldluft laden ein zum Gesundtanken. Natürlich kommen Gemütlichkeit, Fröhlichkeit und gut essen und trinken bei den aufgeschlossenen Münderanern nicht zu kurz. Das breitgefächerte Gastgeberangebot reicht von behaglichen Privathäusern über praktische Ferienwohnungen und ländliche Gasthöfe bis zu Hotels von hohem Rang, die nicht nur Kur- und Urlaubsgäste, sondern auch Tagungs- und Konferenzteilnehmer mit gepflegtem Ambiente erwarten.

Image

Wirtschaft und Soziales

Intakte und gut ausgebaute Infrastruktur, niedrige kommunale Kosten und gute Verkehrsverbindung werden in Bad Münder abgerundet durch ein attraktives Angebot an Gewerbeflächen. Projekte wie der jetzt abgeschlossene Neubau der Deutschen Klinik für Fortpflanzungsmedizin und der Deisterpark als eine der attraktivsten Freizeitanlagen im Norden sichern die künftige Entwicklung des Kur- und Freizeitangebotes. Hersteller von Büromöbeln, Glasindustrie, Mobilfunk und Stilmöbel sind Beispiele für die vielseitigen Komponenten, aus denen sich das wirtschaftliche Rückgrat der Stadt zusammensetzt.